Herzstechen

herzstechenHerzstechen, oder wie viele Deutsche es beschreiben, ein „Enge-Gefühl“ oder auch ein Brennen in der Brust, lässt Betroffene oft in Panik ausbrechen. Herzstechen muss aber nicht unbedingt ein Symptom für eine schon bestehende oder beginnende Erkrankung des Herzens sein. Es kann viele Gründe haben:

Ein Lebenswandel kann Herzstechen hervorrufen

Eine simple Muskelverspannung kann die Ursache sein. Auch ein gesteigerter Konsum von Zigaretten, alkoholischen und koffeinhaltigen Getränken sowie die Einnahme von Drogen, können ein Stechen im Herz oder auch ein Herzstolpern auslösen.  Wenn es an Schlaf oder Bewegung fehlt, oder sich ein Wirbel ausrenkt, kann es ebenfalls zu Herzsechen kommen. In den meisten Fällen ist so ein stechen im Herz harmlos, dennoch sollte es von einem Facharzt abgeklärt werden.
Ein gesunder Lebensstil, kann Herzstechen vorbeugen. Das bedeutet, dass man Nahrungsergänzungsmittel für das Herz einnehmen sollte. Darunter gehören Nährstoffe wie Omega-3, Magnesium, Kalzium und viele Vitamine. All diese sorgen für eine gute Herzgesundheit.

Panikattacke kann Herzstechen auslösen

Aus Angst, kann es zum Herzstechen kommen. Die Psyche kann so einiges bewirken. Wenn man hektisch einatmet, kann dies auch Stiche in der Herzgegend auslösen. Fortlaufend werden die Betroffenen an einer panischen Angst leiden, dass ihr Herz aufhört zu schlagen oder Sie an einem Herzleiden erkranken. Es gibt Möglichkeiten solche Panikattacken zu therapieren, so lässt sich dieser panische Zustand bei Herzstechen reduzieren.

Überfunktion der Schilddrüse

Eine Überfunktion der Schilddrüse nennt man auch Hyperthyreose, und ist eine negative Veränderung der Schilddrüse. Sie äußert sich dadurch, dass zu viele Schilddrüsenhormone ausgeschieden werden. Dies hat zur Folge, dass das Herz schneller schlägt und das Herz sticht. Bei dieser Vermutung und auch um die Krankheit auszuschließen, muss auf jeden Fall ein Arzt herangezogen werden.

Der Beginn eines Schlaganfalls

So ein Schlaganfall (Hirnschlag) hat verschiedenste Symptome. Das Gehirn hat bei einem Schlaganfall einen Mangel an Sauerstoff. Dies hat zur Folge, dass man temporär das Bewusstsein verliert und einige Funktionen des Zentralnervensystems verliert. Betroffene erkennen die Symptomatik meist nicht, oder zu spät.

Herzstechen und weitere Symptome eines Schlaganfalls

  1. Ein Taubheitsgefühl bzw. eine Lähmung auf meistens nur einer Körperseite
  2. Sprach- und/oder Sehstörungen
  3. Starker Kopfschmerz
  4. Schwindelgefühl / Drehschwindel
  5. Herzstechen
  6. Unsicherheit beim Gehen

Herzstechen sollte sehr ernst genommen werden und beim Zweifel direkt die 112 anrufen.